Zum Inhalt springen
Startseite » Datenschutz

Datenschutz

Daten­schutz­er­klä­rung

Die­se Daten­schutz­er­klä­rung infor­miert über Art, Umfang und Zweck der Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten im Sin­ne der Daten­schutz-Grund­ver­ord­nung (DS-GVO) durch den ver­ant­wort­li­chen Anbie­ter The Church Club Records GmbH. Auf die Unter­schei­dung zwi­schen weib­li­chen und männ­li­chen Per­so­nen­be­zeich­nun­gen wur­de aus Grün­den der bes­se­ren Les­bar­keit bewusst verzichtet.

The Church Club Records GmbH

Fried­hof 4

D‑44135 Dort­mund

Tel.: +49 157 396 561 77

e‑mail: info@thechurch.club

Geschäfts­füh­rer: Robin Kirch­ner, Patrick Mül­ler, Mar­cel Köh­ler, Leo­nard Lou­is Böse

1. All­ge­mei­nes zur Datenverarbeitung

1.1 Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten und deren Zweck

Die The Church Club Records GmbH (im wei­te­ren „wir“) ver­ar­bei­tet per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten der Nut­zer aus­schließ­lich, soweit dies zur Bereit­stel­lung einer funk­ti­ons­fä­hi­gen Web­sei­te sowie unse­rer Inhal­te und Leis­tun­gen erfor­der­lich ist. Beim Besuch unse­rer Web­sei­ten wer­den fol­gen­de Daten verarbeitet:

IP-Adres­se des Nutzers

ver­wen­de­ter Brow­ser (Typ, Ver­si­on, Sprache)

ver­wen­de­tes Betriebssystem

Inter­net­ser­vice­pro­vi­der des Nutzers

Datum und Uhr­zeit des Zugriffs auf unse­ren Webseiten

auf unse­ren Web­sei­ten abge­ru­fe­ne Dateien

Web­sei­te, von der aus der Nut­zer auf unse­re Web­sei­ten gelangt ist

Web­sei­te, die der Nut­zer über unse­re Web­sei­te aufruft.

Die Ver­ar­bei­tung und vor­über­ge­hen­de Spei­che­rung der IP-Adres­se ist not­wen­dig, um eine Aus­lie­fe­rung der Web­sei­te an den Rech­ner des Nut­zers zu ermög­li­chen. Hier­für muss die IP-Adres­se des Nut­zers für die Dau­er der Sit­zung gespei­chert wer­den. Die Log­files ent­hal­ten IP-Adres­sen oder sons­ti­ge Daten, die eine Zuord­nung des Nut­zers ermög­li­chen. Die Spei­che­rung in Log­files erfolgt, um die Funk­ti­ons­fä­hig­keit der Web­sei­ten sicher­zu­stel­len. Zudem die­nen die Daten der Opti­mie­rung unse­rer Web­sei­ten sowie der Sicher­stel­lung der Sicher­heit unse­rer infor­ma­ti­ons­tech­ni­schen Sys­te­me. Jeg­li­che Ver­ar­bei­tung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten erfolgt aus­schließ­lich zu den genann­ten Zwe­cken und in dem zur Errei­chung die­ser Zwe­cke erfor­der­li­chen Umfang. Eine Ver­wen­dung die­ser Daten für Zwe­cke der Wer­bung, Kun­den­be­ra­tung oder Markt­for­schung erfolgt nicht.

1.2 Rechts­grund­la­gen für die Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten

Wir ver­ar­bei­ten per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten unse­rer Nut­zer regel­mä­ßig nach Ein­wil­li­gung des Nut­zers. Eine Aus­nah­me gilt in sol­chen Fäl­len, in denen eine vor­he­ri­ge Ein­ho­lung einer Ein­wil­li­gung aus tat­säch­li­chen Grün­den nicht mög­lich ist und uns die Ver­ar­bei­tung der Daten durch gesetz­li­che Vor­schrif­ten gestat­tet ist. Die Spei­che­rung der Daten und der Log­files erfolgt auf Grund­la­ge des Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.

1.3 Daten­lö­schung und Speicherdauer

Die Löschung oder Sper­rung per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten der betrof­fe­nen Per­so­nen erfolgt, sobald der Zweck der Spei­che­rung ent­fällt. Im Fal­le der Daten­ver­ar­bei­tung zur Bereit­stel­lung der Web­sei­ten erfolgt die Löschung, wenn die jewei­li­ge Sit­zung been­det ist. Eine dar­über­hin­aus­ge­hen­de Spei­che­rung ist mög­lich, sofern zuvor die IP-Adres­sen der Nut­zer gelöscht oder ver­frem­det wer­den, sodass eine Zuord­nung des auf­ru­fen­den Cli­ents nicht mehr mög­lich ist.

2. Coo­kies

Auf unse­ren Web­sei­ten ver­wen­den wir an meh­re­ren Stel­len Coo­kies. Ruft ein Nut­zer eine unse­rer Web­sei­ten auf, so kann ein Coo­kie auf dem Betriebs­sys­tem des Nut­zers gespei­chert wer­den. Ein Coo­kie ent­hält eine cha­rak­te­ris­ti­sche Zei­chen­fol­ge, die eine ein­deu­ti­ge Iden­ti­fi­zie­rung des Brow­sers beim erneu­ten Auf­ru­fen unse­rer Web­sei­ten ermög­licht. In den Coo­kies wer­den fol­gen­de Daten gespei­chert und übermittelt:

Sprach­ein­stel­lun­gen

Log-In-Infor­ma­tio­nen.

Der Zweck der Ver­wen­dung von Coo­kies liegt in der nut­zer­freund­li­chen Gestal­tung unse­rer Web­sei­ten. Die Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten unter Ver­wen­dung von Coo­kies erfolgt auf Grund­la­ge von Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Coo­kies wer­den auf dem Rech­ner des Nut­zers gespei­chert und von dort an unse­re Web­sei­ten über­mit­telt. Die Nut­zer kön­nen durch eine Ände­rung der Ein­stel­lun­gen ihres Inter­net­brow­sers die Über­tra­gung von Coo­kies deak­ti­vie­ren oder ein­schrän­ken. Bereits gespei­cher­te Coo­kies kön­nen jeder­zeit gelöscht wer­den. Wer­den Coo­kies für unse­re Web­sei­ten deak­ti­viert, kön­nen mög­li­cher­wei­se nicht mehr alle Funk­tio­nen unse­rer Web­sei­ten voll­um­fäng­lich genutzt werden.

3. Goog­le Analytics

Unse­re Web­sei­ten benut­zen Goog­le Ana­ly­tics, eine Soft­ware zur sta­tis­ti­schen Aus­wer­tung von Nut­zer­zu­grif­fen der Goog­le Inc. Mit der Web­ana­ly­se bezwe­cken wir die Ver­bes­se­rung der Qua­li­tät unse­rer Web­sei­ten und ihrer Inhal­te. Goog­le Ana­ly­tics ver­wen­det hier­bei Coo­kies (s.o.), die eine Ana­ly­se der Benut­zung unse­rer Web­sei­ten ermög­li­chen. Die Daten­ver­ar­bei­tung erfolgt in die­sem Zusam­men­hang auf Grund­la­ge von Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO. Die Web­ana­ly­se kann durch den Nut­zer der Web­sei­ten tech­nisch unter­bun­den wer­den, indem die­ser Java­Script und Coo­kies in sei­nem Web­brow­ser deak­ti­viert. Details zu den hier­zu not­wen­di­gen Ein­stel­lun­gen fin­den sich in den Pro­dukt­be­schrei­bun­gen bzw. Anlei­tun­gen der ver­schie­de­nen Brow­ser-Anbie­ter. Wei­ter­hin kann die Daten­ver­ar­bei­tung durch Goog­le unter­bun­den wer­den, indem der Nut­zer ein Brow­ser-Add-on zur Deak­ti­vie­rung von Goog­le Ana­ly­tics ver­wen­det. Wei­te­re Infor­ma­ti­on, sowie das Add-on fin­den sich unter https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de. Wei­ter­ge­hen­de Infor­ma­tio­nen zu Nut­zungs­be­din­gun­gen und Daten­schutz von Goog­le Ana­ly­tics fin­den sich unter https://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter https://www.google.de/intl/de/policies/.

4. Kon­takt­for­mu­lar und E‑Mail-Kon­takt

Auf unse­ren Web­sei­ten sind ver­schie­de­ne Kon­takt­for­mu­la­re vor­han­den, wel­che für die elek­tro­ni­sche Kon­takt­auf­nah­me mit uns genutzt wer­den kön­nen. Nimmt ein Nut­zer die­se Mög­lich­keit wahr, so wer­den die von ihm in der Ein­ga­be­mas­ke ein­ge­ge­ben Daten an uns über­mit­telt und gespeichert:

Anre­de (frei­wil­lig)

Vor­na­me

Nach­na­me

E‑Mail-Adres­se

Tele­fon­num­mer (frei­wil­lig)

Anschrift (Stra­ße, Haus­num­mer, Ort, PLZ, Land) (frei­wil­lig)

Frei­feld für indi­vi­du­el­len Text

IP-Adres­se des Nutzers

Datum und Uhr­zeit der Absendung.

Abhän­gig vom jewei­li­gen Kon­takt­for­mu­lars kön­nen auch wei­te­re Daten in die Ein­ga­be­mas­ke ein­ge­ge­ben wer­den. Alter­na­tiv ist eine Kon­takt­auf­nah­me über die bereit­ge­stell­te E‑Mail-Adres­se mög­lich. In die­sem Fall wer­den die mit der E‑Mail über­mit­tel­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten des Nut­zers durch uns gespei­chert. Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Zielt die Kon­takt­auf­nah­me auf den Abschluss eines Ver­tra­ges ab, ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO die Rechts­grund­la­ge. Die Daten wer­den aus­schließ­lich zur Bear­bei­tung der Kon­takt­auf­nah­me und der sich anschlie­ßen­den Kom­mu­ni­ka­ti­on ver­wen­det. In die­sem Zusam­men­hang geben wir die Daten des Nut­zers im Rah­men des gesetz­lich Zuläs­si­gen an unse­re Part­ner­un­ter­neh­men wei­ter, die uns bei der ord­nungs­ge­mä­ßen Ver­trags­er­fül­lung unter­stüt­zen. Bei den Part­ner­un­ter­neh­men han­delt es sich eben­falls um unse­re Han­dels- und Ver­triebs­part­ner. Die­se Unter­neh­men sind ihrer­seits selbst ver­pflich­tet, die gel­ten­den Daten­schutz­be­stim­mun­gen ein­zu­hal­ten. Sofern wir die Daten für ande­re Zwe­cke ver­wen­den, holen wir im Vor­feld die Ein­wil­li­gung des Nut­zers ein. Die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten aus der Ein­ga­be­mas­ke des Kon­takt­for­mu­lars und die­je­ni­gen, die per E‑Mail über­sandt wur­den, wer­den gelöscht, wenn die jewei­li­ge Kom­mu­ni­ka­ti­on mit dem Nut­zer been­det ist, d.h. sobald sich aus den Umstän­den ent­neh­men lässt, dass der betrof­fe­ne Sach­ver­halt abschlie­ßend geklärt ist.

5. Social Media

Auf unse­ren Web­sei­ten stel­len wir Social-Media-Plug-Ins („Plug-Ins“) der sozia­len Netz­wer­ke Face­book, Goog­le+, Twit­ter, You­Tube, Lin­kedIn und Xing zur Ver­fü­gung. Sie stel­len eine Ver­bin­dung zu dem jewei­li­gen Diens­te­an­bie­tern her. Es wer­den Daten zum Brow­ser­ver­hal­ten des Nut­zers über­mit­telt. Wenn Nut­zer eines der Plug-Ins ankli­cken, wer­den per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten (IP-Adres­se des Nut­zers sowie die Web-Adres­se (URL) der gera­de vom Nut­zer besuch­ten Sei­te, inklu­si­ve Uhr­zeit und Stand­ort) an den jewei­li­gen Diens­te­an­bie­ter über­tra­gen und durch die­sen ver­ar­bei­tet. Wei­ter­ge­hen­de Infor­ma­tio­nen zur Daten­ver­ar­bei­tung fin­den sich in den Daten­schutz­hin­wei­sen der jewei­li­gen Diensteanbieter:

Face­book: https://de-de.facebook.com/policy.php

Goog­le+: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

You­Tube: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Sound­cloud: https://soundcloud.com/pages/privacy

Insta­gram: https://help.instagram.com/519522125107875

Nut­zer, die Mit­glied der vor­ge­nann­ten sozia­len Netz­wer­ke sind und nicht wün­schen, dass über unse­re Web­sei­ten Daten des Nut­zers durch das jewei­li­ge sozia­le Netz­werk gesam­melt wer­den, müs­sen sich vor ihrem Besuch auf unse­ren Web­sei­ten aus ihrem jewei­li­gen Social-Media-Account ausloggen.

6. Daten­schutz­be­stim­mun­gen zu Ein­satz und Ver­wen­dung von Google-AdWords

Der für die Ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­che hat auf die­ser Inter­net­sei­te Goog­le AdWords inte­griert. Goog­le AdWords ist ein Dienst zur Inter­net­wer­bung, der es Wer­be­trei­ben­den gestat­tet, sowohl Anzei­gen in den Such­ma­schi­nen­er­geb­nis­sen von Goog­le als auch im Goog­le-Wer­be­netz­werk zu schal­ten. Goog­le AdWords ermög­licht es einem Wer­be­trei­ben­den, vor­ab bestimm­te Schlüs­sel­wör­ter fest­zu­le­gen, mit­tels derer eine Anzei­ge in den Such­ma­schi­nen­er­geb­nis­sen von Goog­le aus­schließ­lich dann ange­zeigt wird, wenn der Nut­zer mit der Such­ma­schi­ne ein schlüs­sel­wort­re­le­van­tes Such­ergeb­nis abruft. Im Goog­le-Wer­be­netz­werk wer­den die Anzei­gen mit­tels eines auto­ma­ti­schen Algo­rith­mus und unter Beach­tung der zuvor fest­ge­leg­ten Schlüs­sel­wör­ter auf the­men­re­le­van­ten Inter­net­sei­ten verteilt.

Betrei­ber­ge­sell­schaft der Diens­te von Goog­le AdWords ist die Goog­le Inc., 1600 Amphi­theat­re Pkwy, Moun­tain View, CA 94043–1351, USA.

Der Zweck von Goog­le AdWords ist die Bewer­bung unse­rer Inter­net­sei­te durch die Ein­blen­dung von inter­es­sen­re­le­van­ter Wer­bung auf den Inter­net­sei­ten von Dritt­un­ter­neh­men und in den Such­ma­schi­nen­er­geb­nis­sen der Such­ma­schi­ne Goog­le und eine Ein­blen­dung von Fremd­wer­bung auf unse­rer Internetseite.

Gelangt eine betrof­fe­ne Per­son über eine Goog­le-Anzei­ge auf unse­re Inter­net­sei­te, wird auf dem infor­ma­ti­ons­tech­no­lo­gi­schen Sys­tem der betrof­fe­nen Per­son durch Goog­le ein soge­nann­ter Con­ver­si­on-Coo­kie abge­legt. Was Coo­kies sind, wur­de oben bereits erläu­tert. Ein Con­ver­si­on-Coo­kie ver­liert nach drei­ßig Tagen sei­ne Gül­tig­keit und dient nicht zur Iden­ti­fi­ka­ti­on der betrof­fe­nen Per­son. Über den Con­ver­si­on-Coo­kie wird, sofern das Coo­kie noch nicht abge­lau­fen ist, nach­voll­zo­gen, ob bestimm­te Unter­sei­ten, bei­spiels­wei­se der Waren­korb von einem Online-Shop-Sys­tem, auf unse­rer Inter­net­sei­te auf­ge­ru­fen wur­den. Durch den Con­ver­si­on-Coo­kie kön­nen sowohl wir als auch Goog­le nach­voll­zie­hen, ob eine betrof­fe­ne Per­son, die über eine AdWords-Anzei­ge auf unse­re Inter­net­sei­te gelangt ist, einen Umsatz gene­rier­te, also einen Waren­kauf voll­zo­gen oder abge­bro­chen hat.

Die durch die Nut­zung des Con­ver­si­on-Coo­kies erho­be­nen Daten und Infor­ma­tio­nen wer­den von Goog­le ver­wen­det, um Besuchs­sta­tis­ti­ken für unse­re Inter­net­sei­te zu erstel­len. Die­se Besuchs­sta­tis­ti­ken wer­den durch uns wie­der­um genutzt, um die Gesamt­an­zahl der Nut­zer zu ermit­teln, wel­che über AdWords-Anzei­gen an uns ver­mit­telt wur­den, also um den Erfolg oder Miss­erfolg der jewei­li­gen AdWords-Anzei­ge zu ermit­teln und um unse­re AdWords-Anzei­gen für die Zukunft zu opti­mie­ren. Weder unser Unter­neh­men noch ande­re Wer­be­kun­den von Goog­le-AdWords erhal­ten Infor­ma­tio­nen von Goog­le, mit­tels derer die betrof­fe­ne Per­son iden­ti­fi­ziert wer­den könnte.

Mit­tels des Con­ver­si­on-Coo­kies wer­den per­so­nen­be­zo­ge­ne Infor­ma­tio­nen, bei­spiels­wei­se die durch die betrof­fe­ne Per­son besuch­ten Inter­net­sei­ten, gespei­chert. Bei jedem Besuch unse­rer Inter­net­sei­ten wer­den dem­nach per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten, ein­schließ­lich der IP-Adres­se des von der betrof­fe­nen Per­son genutz­ten Inter­net­an­schlus­ses, an Goog­le in den Ver­ei­nig­ten Staa­ten von Ame­ri­ka über­tra­gen. Die­se per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wer­den durch Goog­le in den Ver­ei­nig­ten Staa­ten von Ame­ri­ka gespei­chert. Goog­le gibt die­se über das tech­ni­sche Ver­fah­ren erho­be­nen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten unter Umstän­den an Drit­te weiter.

Die betrof­fe­ne Per­son kann die Set­zung von Coo­kies durch unse­re Inter­net­sei­te, wie oben bereits dar­ge­stellt, jeder­zeit mit­tels einer ent­spre­chen­den Ein­stel­lung des genutz­ten Inter­net­brow­sers ver­hin­dern und damit der Set­zung von Coo­kies dau­er­haft wider­spre­chen. Eine sol­che Ein­stel­lung des genutz­ten Inter­net­brow­sers wür­de auch ver­hin­dern, dass Goog­le einen Con­ver­si­on-Coo­kie auf dem infor­ma­ti­ons­tech­no­lo­gi­schen Sys­tem der betrof­fe­nen Per­son setzt. Zudem kann ein von Goog­le AdWords bereits gesetz­ter Coo­kie jeder­zeit über den Inter­net­brow­ser oder ande­re Soft­ware­pro­gram­me gelöscht werden.

Fer­ner besteht für die betrof­fe­ne Per­son die Mög­lich­keit, der inter­es­sen­be­zo­ge­nen Wer­bung durch Goog­le zu wider­spre­chen. Hier­zu muss die betrof­fe­ne Per­son von jedem der von ihr genutz­ten Inter­net­brow­ser aus den Link www.google.de/settings/ads auf­ru­fen und dort die gewünsch­ten Ein­stel­lun­gen vornehmen.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen und die gel­ten­den Daten­schutz­be­stim­mun­gen von Goog­le kön­nen unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ abge­ru­fen werden.

7. Hot­jar

Wir nut­zen Hot­jar, um die Bedürf­nis­se unse­rer Nut­zer bes­ser zu ver­ste­hen und das Ange­bot und die Erfah­rung auf die­ser Web­sei­te zu opti­mie­ren. Mit­hil­fe der Tech­no­lo­gie von Hot­jar bekom­men wir ein bes­se­res Ver­ständ­nis von den Erfah­run­gen unse­rer Nut­zer (z.B. wie­viel Zeit Nut­zer auf wel­chen Sei­ten ver­brin­gen, wel­che Links sie ankli­cken, was sie mögen und was nicht etc.) und das hilft uns, unser Ange­bot am Feed­back unse­rer Nut­zer aus­zu­rich­ten. Hot­jar arbei­tet mit Coo­kies und ande­ren Tech­no­lo­gien, um Daten über das Ver­hal­ten unse­rer Nut­zer und über ihre End­ge­rä­te zu erhe­ben, ins­be­son­de­re IP Adres­se des Geräts (wird wäh­rend Ihrer Web­site-Nut­zung nur in anony­mi­sier­ter Form erfasst und gespei­chert), Bild­schirm­grö­ße, Gerä­te­typ (Uni­que Device Iden­ti­fiers), Infor­ma­tio­nen über den ver­wen­de­ten Brow­ser, Stand­ort (nur Land), zum Anzei­gen unse­rer Web­sei­te bevor­zug­te Spra­che. Hot­jar spei­chert die­se Infor­ma­tio­nen in unse­rem Auf­trag in einem pseud­ony­mi­sier­ten Nut­zer­pro­fil. Hot­jar ist es ver­trag­lich ver­bo­ten, die in unse­rem Auf­trag erho­be­nen Daten zu verkaufen.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie in unter dem Abschnitt ‚about Hot­jar‘ auf Hot­jars Hilfe-Seite

8. Wor­d­Press

Die­se Web­site nutzt das Wor­d­Press Tools um die Web-Sei­te zu opti­mie­ren und Besu­cher­zu­grif­fe sta­tis­tisch aus­zu­wer­ten. Anbie­ter ist die Auto­mat­tic Inc., 60 29th Street #343, San Fran­cis­co, CA 94110–4929, USA.

9. Sicher­heit

The Church Club Records GmbH setzt tech­ni­sche und orga­ni­sa­to­ri­sche Sicher­heits­maß­nah­men ein, um die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten der Nut­zer gegen zufäl­li­ge oder vor­sätz­li­che Mani­pu­la­tio­nen, Ver­lust, Zer­stö­rung oder gegen den Zugriff unbe­rech­tig­ter Per­so­nen zu schüt­zen. Unse­re Sicher­heits­maß­nah­men wer­den ent­spre­chend der tech­no­lo­gi­schen Ent­wick­lung fort­lau­fend ver­bes­sert. Wir wei­sen dar­auf hin, dass die Daten­über­tra­gung im Inter­net (z. B. bei der Kom­mu­ni­ka­ti­on per E‑Mail) Sicher­heits­lü­cken auf­wei­sen kann. Ein lücken­lo­ser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Drit­te ist nicht möglich.

10. Rech­te der betrof­fe­nen Person

Wer­den per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten von iki­gi­ze ver­ar­bei­tet, sind Sie betrof­fe­ne Per­son gemäß Art. 4 Nr. 1 DS-GVO mit fol­gen­den Rech­ten gegen­über ikigize:

10.1 Aus­kunfts­recht

Sie kön­nen von uns gemäß Art. 15 DS-GVO eine Bestä­ti­gung dar­über ver­lan­gen, ob per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten, die Sie betref­fen, von uns ver­ar­bei­tet wer­den. Sofern wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­ar­bei­ten, kön­nen Sie von uns über fol­gen­de Infor­ma­tio­nen Aus­kunft verlangen:

die Ver­ar­bei­tungs­zwe­cke;

die Kate­go­rien Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die wir verarbeiten;

die Emp­fän­ger bzw. die Kate­go­rien von Emp­fän­gern, gegen­über denen wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten offen­ge­legt haben bzw. offen­le­gen werden;

(sofern mög­lich) die geplan­te Dau­er, für die wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten spei­chern oder, falls dies nicht mög­lich ist, die Kri­te­ri­en für die Fest­le­gung der Speicherdauer;

das Bestehen eines Rechts auf Berich­ti­gung oder Löschung der Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, eines Rechts auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung durch uns oder eines Wider­spruchs­rechts gegen die­se Verarbeitung;

das Bestehen eines Beschwer­de­rechts bei einer Aufsichtsbehörde;

alle ver­füg­ba­ren Infor­ma­tio­nen über die Her­kunft der Daten, sofern die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nicht bei Ihnen erho­ben wurden;

das Bestehen einer auto­ma­ti­sier­ten Ent­schei­dungs­fin­dung ein­schließ­lich Pro­filing (Art. 22 Abs. 1 und 4 DS-GVO) und – zumin­dest in die­sen Fäl­len – aus­sa­ge­kräf­ti­ge Infor­ma­tio­nen über die invol­vier­te Logik sowie die Trag­wei­te und die ange­streb­ten Aus­wir­kun­gen einer der­ar­ti­gen Ver­ar­bei­tung für Sie.

Ihnen steht das Recht zu, Aus­kunft dar­über zu ver­lan­gen, ob die Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten in ein Dritt­land oder an eine inter­na­tio­na­le Orga­ni­sa­ti­on über­mit­telt wer­den. In die­sem Zusam­men­hang kön­nen Sie ver­lan­gen, über die geeig­ne­ten Garan­tien gem. Art. 46 DS-GVO im Zusam­men­hang mit der Über­mitt­lung unter­rich­tet zu werden.

10.2 Recht auf Berichtigung

Sie haben gemäß Art. 16 DS-GVO das Recht, von uns die Berich­ti­gung und/oder Ver­voll­stän­di­gung Sie betref­fen­der unrich­ti­ger per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten zu verlangen.

10.3 Recht auf Löschung

Sie kön­nen von uns gemäß Art. 17 DS-GVO ver­lan­gen, dass Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten unver­züg­lich gelöscht wer­den. Wir sind ver­pflich­tet, Ihre Daten unver­züg­lich zu löschen, sofern einer der fol­gen­den Grün­de zutrifft:

Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten sind für die Zwe­cke, für die sie erho­ben oder auf sons­ti­ge Wei­se ver­ar­bei­tet wur­den, nicht mehr notwendig.

Sie wider­ru­fen Ihre Ein­wil­li­gung, auf die wir die Ver­ar­bei­tung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DS-GVO stüt­zen, und es fehlt an einer ander­wei­ti­gen Rechts­grund­la­ge für die Verarbeitung.

Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung ein und es lie­gen kei­ne vor­ran­gi­gen berech­tig­ten Grün­de für die Ver­ar­bei­tung vor, oder Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung ein.

Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wur­den unrecht­mä­ßig verarbeitet.

Die Löschung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ist zur Erfül­lung einer recht­li­chen Ver­pflich­tung nach dem Uni­ons­recht oder dem Recht der Mit­glied­staa­ten erfor­der­lich, dem wir unterliegen.

Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wur­den in Bezug auf ange­bo­te­ne Diens­te der Infor­ma­ti­ons­ge­sell­schaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben.

Haben wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten öffent­lich gemacht und sind wir gemäß Art. 17 Abs. 1 DS-GVO zu deren Löschung ver­pflich­tet, so tref­fen wir unter Berück­sich­ti­gung der ver­füg­ba­ren Tech­no­lo­gie und der Imple­men­tie­rungs­kos­ten ange­mes­se­ne Maß­nah­men, auch tech­ni­scher Art, um die für die Daten­ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­chen, die die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­ar­bei­ten, dar­über zu infor­mie­ren, dass Sie als betrof­fe­ne Per­son von ihnen die Löschung aller Links zu Ihren per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten oder von Kopien oder Repli­ka­tio­nen Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­langt haben.

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Ver­ar­bei­tung erfor­der­lich ist

zur Aus­übung des Rechts auf freie Mei­nungs­äu­ße­rung und Information;

zur Erfül­lung einer recht­li­chen Ver­pflich­tung, der wir unter­lie­gen, oder zur Wahr­neh­mung einer Auf­ga­be, die im öffent­li­chen Inter­es­se liegt oder in Aus­übung öffent­li­cher Gewalt erfolgt, die uns über­tra­gen wurde;

aus Grün­den des öffent­li­chen Inter­es­ses im Bereich der öffent­li­chen Gesund­heit (Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DS-GVO);

für im öffent­li­chen Inter­es­se lie­gen­de Archiv­zwe­cke, wis­sen­schaft­li­che oder his­to­ri­sche For­schungs­zwe­cke oder für sta­tis­ti­sche Zwe­cke gem. Art. 89 Abs. 1 DS-GVO, soweit das genann­te Recht vor­aus­sicht­lich die Ver­wirk­li­chung der Zie­le die­ser Ver­ar­bei­tung unmög­lich macht oder ernst­haft beein­träch­tigt, oder

zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechtsansprüchen.

10.4 Recht auf Ein­schrän­kung der Verarbeitung

Unter den fol­gen­den Vor­aus­set­zun­gen kön­nen Sie gemäß Art. 18 DS-GVO die Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten verlangen:

wenn Sie die Rich­tig­keit Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen für eine Dau­er bestrei­ten, die es uns ermög­licht, die Rich­tig­keit der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu überprüfen;

wenn die Ver­ar­bei­tung unrecht­mä­ßig ist und Sie die Löschung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ableh­nen und statt­des­sen die Ein­schrän­kung der Nut­zung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten verlangen;

wenn wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten für die Zwe­cke der Ver­ar­bei­tung nicht län­ger benö­ti­gen, Sie die­se jedoch zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen brau­chen, oder

wenn Sie Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO ein­ge­legt haben und noch nicht fest­steht, ob unse­re berech­tig­ten Grün­de gegen­über Ihren Grün­den überwiegen.

Wur­de die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ein­ge­schränkt, dür­fen die­se Daten – von ihrer Spei­che­rung abge­se­hen – nur mit Ihrer Ein­wil­li­gung oder zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen oder zum Schutz der Rech­te einer ande­ren natür­li­chen oder juris­ti­schen Per­son oder aus Grün­den eines wich­ti­gen öffent­li­chen Inter­es­ses der Uni­on oder eines Mit­glied­staats ver­ar­bei­tet wer­den. Wur­de die Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung nach den o.g. Vor­aus­set­zun­gen ein­ge­schränkt, wer­den Sie von uns unter­rich­tet, bevor die Ein­schrän­kung auf­ge­ho­ben wird.

10.5 Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berich­ti­gung, Löschung oder Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung gegen­über uns gel­tend gemacht, sind wir gemäß Art. 19 DS-GVO ver­pflich­tet, allen Emp­fän­gern, denen Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten von uns offen­ge­legt wur­den, die­sen Umstand mit­zu­tei­len, es sei denn, dies erweist sich als unmög­lich oder ist mit einem unver­hält­nis­mä­ßi­gen Auf­wand ver­bun­den. Ihnen steht uns gegen­über das Recht zu, über die­se Emp­fän­ger unter­rich­tet zu werden.

10.6 Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben gemäß Art. 20 DS-GVO das Recht, Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die Sie uns bereit­ge­stellt haben, in einem struk­tu­rier­ten, gän­gi­gen und maschi­nen­les­ba­ren For­mat zu erhal­ten. Außer­dem haben Sie das Recht die­se Daten einem ande­ren Ver­ant­wort­li­chen ohne Behin­de­rung durch uns, zu über­mit­teln, sofern

die Ver­ar­bei­tung auf einer Ein­wil­li­gung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO bzw. Art. 9 Abs. 2 lit. a DS-GVO) oder auf einem Ver­trag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO beruht und

die Ver­ar­bei­tung mit­hil­fe auto­ma­ti­sier­ter Ver­fah­ren erfolgt.

In Aus­übung die­ses Rechts haben Sie fer­ner das Recht, zu erwir­ken, dass Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten direkt von uns einem ande­ren Ver­ant­wort­li­chen über­mit­telt wer­den, soweit dies tech­nisch mach­bar ist. Frei­hei­ten und Rech­te ande­rer Per­so­nen dür­fen hier­durch nicht beein­träch­tigt wer­den. Das Recht auf Daten­über­trag­bar­keit gilt nicht für eine Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten, die für die Wahr­neh­mung einer Auf­ga­be erfor­der­lich ist, die im öffent­li­chen Inter­es­se liegt oder in Aus­übung öffent­li­cher Gewalt erfolgt, die uns über­tra­gen wurde.

10.7 Wider­spruchs­recht

Sie haben gemäß Art. 21 DS-GVO das Recht, aus Grün­den, die sich aus Ihrer beson­de­ren Situa­ti­on erge­ben, jeder­zeit gegen die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die auf Grund­la­ge von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DS-GVO erfolgt, Wider­spruch ein­zu­le­gen; dies gilt auch für ein auf die­se Bestim­mun­gen gestütz­tes Pro­filing. Wir ver­ar­bei­ten Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten in der Fol­ge nicht wei­ter, es sei denn, wir kön­nen zwin­gen­de schutz­wür­di­ge Grün­de für unse­re Ver­ar­bei­tung nach­wei­sen, die Ihre Inter­es­sen, Rech­te und Frei­hei­ten über­wie­gen, oder die Ver­ar­bei­tung dient der Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechtsansprüchen.

10.8 Recht auf Wider­ruf der daten­schutz­recht­li­chen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre daten­schutz­recht­li­che Ein­wil­li­gungs­er­klä­rung jeder­zeit uns gegen­über zu wider­ru­fen, bei­spiels­wei­se per E‑Mail an info@ikigize.com. Durch den Wider­ruf der Ein­wil­li­gung wird die Recht­mä­ßig­keit der, auf­grund der Ein­wil­li­gung bis zum Wider­ruf erfolg­ten Ver­ar­bei­tung nicht berührt.

10.9 Auto­ma­ti­sier­te Ent­schei­dung im Ein­zel­fall ein­schließ­lich Profiling

Sie haben gemäß Art. 22 DS-GVO das Recht, nicht einer aus­schließ­lich auf einer auto­ma­ti­sier­ten Ver­ar­bei­tung – ein­schließ­lich Pro­filing – beru­hen­den Ent­schei­dung unter­wor­fen zu wer­den, die Ihnen gegen­über recht­li­che Wir­kung ent­fal­tet oder Sie in ähn­li­cher Wei­se erheb­lich beein­träch­tigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

für den Abschluss oder die Erfül­lung eines Ver­trags zwi­schen Ihnen und uns erfor­der­lich ist,

auf­grund von Rechts­vor­schrif­ten der Uni­on oder der Mit­glied­staa­ten, denen wir unter­lie­gen, zuläs­sig ist und die­se Rechts­vor­schrif­ten ange­mes­se­ne Maß­nah­men zur Wah­rung Ihrer Rech­te und Frei­hei­ten sowie Ihrer berech­tig­ten Inter­es­sen ent­hal­ten oder

mit Ihrer aus­drück­li­chen Ein­wil­li­gung erfolgt.

10.10 Recht auf Beschwer­de bei einer Aufsichtsbehörde

Unbe­scha­det eines ander­wei­ti­gen ver­wal­tungs­recht­li­chen oder gericht­li­chen Rechts­be­helfs steht Ihnen das Recht auf Beschwer­de bei einer Auf­sichts­be­hör­de, ins­be­son­de­re in dem Mit­glied­staat Ihres Auf­ent­halts­orts, Ihres Arbeits­plat­zes oder des Orts des mut­maß­li­chen Ver­sto­ßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die von uns vor­ge­nom­me­ne Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten gegen die DS-GVO verstößt.

11. Ver­ant­wort­lich­keit für Inhal­te und Informationen

Unse­re Web­sei­ten ent­hal­ten Links zu Inter­net­an­ge­bo­ten exter­ner Anbie­ter. Die Inhal­te der Inter­net­an­ge­bo­te exter­ner Anbie­ter wur­den beim Set­zen des Links von uns dar­auf­hin geprüft, ob die­se zivil­recht­lich oder straf­recht­lich gegen gel­ten­de Geset­ze ver­sto­ßen. Es ist jedoch nicht aus­zu­schlie­ßen, dass die­se Inhal­te im Nach­hin­ein von den jewei­li­gen Anbie­tern ver­än­dert wer­den. Soll­ten Sie der Ansicht sein, dass ver­link­te exter­ne Sei­ten gegen gel­ten­des Recht ver­sto­ßen oder sons­ti­ge unan­ge­mes­se­ne Inhal­te haben, so tei­len Sie uns die­ses bit­te mit. Wir wer­den Ihren Hin­weis prü­fen und den exter­nen Link gege­be­nen­falls ent­fer­nen. Iki­gi­ze ist nicht für die Inhal­te und Ver­füg­bar­keit der ver­link­ten exter­nen Inter­net­sei­ten verantwortlich.

Auf unse­ren Web­sei­ten wer­den Vide­os von You­Tube ein­ge­bun­den. Dies setzt immer vor­aus, dass You­Tube die IP-Adres­se der besu­chen­den Nut­zer wahr­nimmt, da es die Video-Inhal­te ohne die IP-Adres­se nicht an den Brow­ser des jewei­li­gen Nut­zers sen­den kann. Die IP-Adres­se ist damit für die Dar­stel­lung die­ser Video-Inhal­te erfor­der­lich. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen dazu kön­nen Sie der Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube ent­neh­men, abruf­bar unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

12. Ein­be­zie­hung und Gül­tig­keit der Datenschutzerklärung

Mit der Nut­zung unse­rer Web­sei­ten wil­li­gen Sie in die vor­ab beschrie­be­nen Daten­ver­ar­bei­tun­gen ein. Die­se Daten­schutz­er­klä­rung gilt nur für die Inhal­te unse­rer Web­sei­ten. Für die ver­link­ten exter­nen Inhal­te gel­ten ande­re Daten­schutz- und Daten­si­cher­heits­be­stim­mun­gen. Wer für die­se Ange­bo­te die Ver­ant­wor­tung trägt, erfah­ren Sie im Impres­sum der jewei­li­gen Webseite.

Durch die Wei­ter­ent­wick­lung unse­rer Web­sei­ten oder die Imple­men­tie­rung neu­er Tech­no­lo­gien kann es not­wen­dig wer­den, die­se Daten­schutz­er­klä­rung zu ändern. Wir behal­ten uns daher vor, die Daten­schutz­er­klä­rung jeder­zeit mit Wir­kung für die Zukunft zu ändern. Es gilt stets die zum Zeit­punkt Ihres Web­sei­ten­be­suchs abruf­ba­re Fassung.

Letz­te Aktua­li­sie­rung: Juli 2021